post

Baden Marathon 2018

Der Baden-Marathon 2018 hatte für die Athleten einige Neuerungen parat. Nachdem die letzten Jahre aufgrund mangelnder Feuerschutzbestimmungen in der Europahalle der Start-Ziel-Bereich auf dem Messegelände Karlsruhe war, fiel der Startschuss in diesem Jahr wieder vor der Europahalle. Die Strecke führte dann zunächst auf die Kriegsstraße, weiter über den „Oststadtkreisel“ nach Durlach und wieder zurück in die Innenstadt von Karlsruhe. Diese neue Streckenführung war eine Premiere. Erstmals liefen auch die Halbmarathonläufer über die Kaiserstraße und am Schloss vorbei, bevor es am Ende der Halbmarathonstrecke noch kurz an der Alb entlang ging, vorbei am Europabad zum Ziel ins Carl-Kaufmann-Stadion. Die Marathonläufer mussten an der Marathonweiche bei Kilometer 20,5 abbiegen. Die Marathonstrecke verlief dann über die Stadtteile Bulach, Weiherfeld, Rüppurr und ein Stück durch den Oberwald. Ab Kilometer 33 traf die Marathonstrecke wieder auf den Kurs der ersten Hälfte, das heißt erneut durch die Innenstadt, bevor auch die Marathonläufer ins Ziel im Carl-Kaufmann Stadion laufen durften.

Vom Tri-Team SSV Ettlingen waren bei trockenen, aber windigen Bedingungen einige Athleten am Start. Frank Scholl erreichte nach 1:26:28 h das Ziel. Norman Schmidt benötigte für die 21,1 km 1:37:02 h, dicht gefolgt von Martin Harnischmacher in 1:39:57. Clemens Axtmann lief die Strecke gemeinsam mit Kerstin Horstmann-Ebeling. Beide erreichten nach 1:43:07 h das Ziel. Kerstin erzielte mit dieser Zeit den 5. Platz in ihrer Altersklasse. Cristina Simon finishte den Halbmarathon in 1:56:02 h.
Auch war Max Bernhard für den TÜV am Start und erreichte das Ziel in 2:20:31 h.
Weiterhin waren Rebekka Hantl, Michael Pellinghoff und Gebhardt Ebeling am Start. Sie unterstützten ihre Firmen und liefen einen Teil der Marathonstrecke beim Business-Team-Marathon.