post

Paarzeitfahren Iffezheim 2020

Am Abend des 23.7. trafen sich an der Staustufe Iffezheim wieder mal 40 Zeitfahr-Paare aus der näheren und weiteren Umgebung um jeweils in 2er Gruppen am Paarzeifahren der RSG-Ried-Rastatt über 27km teilzunehmen. Die Fahrer werden dabei im Minutenabstand jeweils zu zweit auf die topfebene Strecke geschickt und dürfen sich gegenseitig Windschatten geben.

Vom Tri-Team SSV Ettlingen waren dieses Jahr 6 2er Teams unter optimalen Bedingungen am Start und mit Felix Tutsch und Torsten Erbe (35min 14sec) konnte unser Verein sogar den Gesamtsieger stellen.
Auf den weiteren Plätzen folgten:
9. Clemens Axtmann, Jean-Pierre Besse
10. Marco Lopez, Kerstin Bannwolf
17. Rafael Leiparz, Alexey Markov
19. Gabi Bock, Moritz Gmelin
20. Leo Hauschild, Mika Baumer

post

Winterlaufserie Rheinzabern 20km / 2020

Beim 3. und letzten Wertungslauf zur Rheinzaberner Winterlaufserie traten die Herren vom Tri-Team am Sonntag den 9. Februar nochmal zu dritt an um am Ende eine Mannschaft in die Gesamtwertung zu bekommen.
Unter nahezu optimalen Bedingungen, 10 Grad, Sonne und leichter, später etwas stärkerer Wind, galt es eine komplett flache 20km Strecke rund um Rheinzabern zu bewältigen.

Am Ende erzielten die Athleten folgende Ergebnisse:

Moritz Gmelin 48. in 1:17:12 (5. M45 und damit am Ende ein 4. Platz in der AK Serienwertung.).
Rafael Leiparz, 197. in 1:28:24 (20. M40)
Tino Leyrer, 252. in 1:31:25 (26. M40)

Für die Mannschaft sprang damit am Ende ein 10. Platz in der sehr stark besetzen Serienwertung raus.

Herzlichen Glückwunsch von der gesamten Abteilung für diese Leistung!

post

Winterlaufserie Rheinzabern 15km 2020

Am 12.01. fand der zweite Lauf der 38. Rheinzaberner Winterlaufserie statt.
Nachdem es im Dezember 2019 noch über 10 km ging, standen nun 15 km auf dem Programm.
Sage und schreibe 910 Teilnehmer gingen bei Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt und frischer Briese an den Start.
Gelaufen wurde die 10 km Runde vom Dezember und anschließend eine weitere 5 km Runde rund um Rheinzabern. Im extrem stark besetzten Teilnehmerfeld, bei dem die Starter von Freiburg bis Heilbronn anreisten, waren auch wieder 5 Ettlinger Triathleten, die sich dieses Jahr vorgenommen haben in der Mannschaftswertung ein respektables Ergebnis bei den Laufspezialisten zu erzielen.
Clemens Axtmann erreichte als schnellster Ettlinger das Ziel nach 55:42 min auf Gesamtplatz 52. Dicht dahinter kamen Frank Scholl und Moritz Gmelin zeitgleich mit 55:58 min über die Ziellinie und komplettierten somit das starke Ergebnis in der Mannschaftswertung (Platz 10), bei der jeweils 3 Läufer eine Mannschaft bilden.
Dirk Heesakker finishte nach 1:10:55h, Felix Tutsch musste nach 10 km aufgrund einer Verletzung aussteigen.
Am 9.2. findet der letzte Lauf der Serie über 20 km statt, hoffentlich wieder mit einer zahlreichen und starken Ettlinger Tri-Team Mannschaft.

post

Volkslauf Karlsbad 2019

Vergangenes Wochenende fand der Karlsbader Volkslauf statt, bei dem auch einige der Ettlinger
Triathleten auf der 10 km Distanz am Start waren. Die mit über 100 Höhenmetern anspruchsvolle
Strecke verläuft in einem ständigen auf und ab durch den Wald rund um Karlsbad. Der Start- und
Zielbereich befindet sich im Sonotronic Sportpark, wo zahlreiche Zuschauer die Läuferinnen und
Läufer lautstark anfeuern.
Frank Scholl erreichte das Ziel nach 37:40 min und erreichte damit den 5. Gesamtplatz und den Sieg
in der Altersklasse. Lars Heller folgte dicht dahinter auf Gesamtplatz 8 in 38:42 min und gewann
ebenfalls seine Altersklasse. Clemens Axtmann erreichte ebenfalls unter 40 Minuten das Ziel (39:34
min). Gebhard Ebeling (43:28 min) und Sandra Axtmann (56:38 min) komplettierten die guten
Ergebnisse des Tri-Teams.
Insgesamt war es ein schöner Wettkampf bei perfektem Wetter und einer
sehr familiären Atmosphäre.

post

23. Internationaler Sondershäuser Kristalllauf 2019

Der Kristall-Lauf ist ein einzigartiges Laufereignis im Brüggman-Schacht von Sondershausen in Thüringen, der rund 680 Meter unter der Erde liegt. Es wurden sechs profilierte 1,7-Kilometer-Runden gelaufen. Aus Sicherheitsgründen wird das Startrecht nur bei Tragen eines Schutzhelms (zum Beispiel ein Fahrradhelm) gewährt. Der Lauf ist wegen der engen Gänge, schlechter Beleuchtung und rutschigem Untergrund auf 470 Läufer und Läuferinnen begrenzt. Auch das Höhenprofil und die warme Bergluft brachte die Läufer ins Schwitzen.
Vom SSV Tri-Team Ettlingen am Start war Lars Heller, der nach 42:30 min ohne Verletzung ins Ziel lief.
Damit sicherte er sich bei der Siegerehrung in einer großen Salzkristallhalle den ersten Platz der Altersklasse (8. Platz alle Männer) und genoss den Auftritt des Männerchores von Prosper Haniel der das Steigerlied schmetterte.
Herzlichen Glückwunsch!