post

Triathlon Rastatt-Plittersdorf 2019

Am 17. Juni starteten 5 unserer Athleten beim traditionellen Feierabend-Triathlon der RSG Ried Rastatt in Plittersdorf. Für die Athleten galt es Abend um 18:30 Uhr 400m zu Schwimmen, 17km mit dem Rad um Plittersdorf und Ottersdorf zu fahren und abschließend 3 Runden um den Badesee mit insgesamt 4km zu Fuss zu absolvieren.
Bei absoluten Idealbedingungen starteten insgesamt 140 Athleten in dieses sehr schön organisierte kleine Abenteuer. Am Ende standen für unsere Starter folgende Ergebnisse zu Buche:
Moritz Gmelin, 3. Gesamtplatz in 48:17 (1. AK)
Frank Scholl, 4. Gesamt 49:10 (3. AK)
Sascha Hagel, 12. Gesamt, 51:59 (3. AK)
Kerstin Bannwolf, 4. Gesamt, 55:20 (3. AK)
Lena Schmidt, 7. Gesamt 57:51 (6. AK)
Ein tolles Mannschaftsergebnis das für den anstehenden Triathlon in Forchheim viel Spannung erwarten lässt.
post

Bergdorfmeile 2019

Am 5. Juli fand bei sommerlichen Temperaturen die Bergdorfmeile statt. Der „flachste
Berglauf in Deutschland“ ist ein Rundkurs in und rund um Hohenwettersbach und hat
analog zur Badischen Meile das historische Längenmaß von 8,88889 km.
Von den insgesamt 774 Athleten am Start waren 5 vom Tri-Team SSV Ettlingen.
Der Start befand sich in Hohenwettersbach, wo es nach wenigen Metern bereits in
das hügelige Umland ging. Über den Batzenhof und Thomashof ging es vorbei am
Golfplatz zum Höhepunkt der Laufstrecke, ein langer und steiler Anstieg, was
zugleich den höchsten Punkt der Strecke darstellt. Danach ging es durch
Hohenwettersbach zum Sportgelände wo die Athleten lautstark von den zahlreichen
Zuschauern angefeuert wurden.
Ein schöner und anspruchsvoller Wettkampf bei dem unsere Athleten die folgenden
Ergebnisse erzielen konnten:

Frank Scholl 10. Platz in 33:35
Felix Tutsch 12. Platz in 34:53
Sascha Hagel 19.Platz in 35:55
Kerstin Horstmann-Ebeling 124. Platz in 42,56
Eva Müller 741. Platz in 1:14,28
Zudem konnte sich Felix noch die Sonderwertung „Schnellester
Hohenwettersbacher“ verteidigen und diesen Titel abermals gewinnen. Sascha Hagel
belegte in dieser Sonderwertung den dritten Platz und war damit ebenfalls auf dem
Podium vertreten.
Allen Athleten herzlichen Glückwunsch zum Erfolg!

post

Ironman Frankfurt 2019

Erfolgreiche Hawaii-Qualifikation
Auf der Strecke und am Streckenrand lieferte das Tri-Team SSV Ettlingen bei den diesjährigen
Ironman-Europameisterschaften über die Langdistanz in Frankfurt eine beeindruckende Leistung ab.
Das Rennen war beim Sieg des Doppelweltmeisters und Olympiasiegers Jan Frodeno in allen Teilen
von den besonderen äußeren Bedingungen geprägt. Die 3,8 km im Langener Waldsee waren
aufgrund der hohen Wassertemperaturen ohne Neoprenanzug zu schwimmen, starker, heißer Wind
erschwerte die auf 185 km verlängerte Radstrecke, und der Marathon in Frankfurt war bei 39 Grad zu
absolvieren. Über 1000 Starter konnten das Rennen aufgrund der harten Bedingungen nicht
beenden, aber alle 5 Einzelstarter und die beiden schnellen Staffelstarter (Moritz Gmelin und Markus
Bingenheimer) des Tri-Teams erreichten erfolgreich das Ziel, was sicher auch an der großartigen
Unterstützung lag, die viele Vereinsmitglieder an der Strecke leisteten. Herzlichen Dank dafür!
Glückwünsche gehen an den Triathlon-Rookie Carsten Lau, der für sein Debut gleich eine Langdistanz
wählte, den Ironman-Rookie Oliver Gericke, an Clemens Axtmann, Lars Heller und Felix Tutsch, der in
seiner 22. Langdistanz mit einer Zeit von 10:09 Stunden als 13. in der Altersklasse M 45 das Ticket für
die diesjährige Weltmeisterschaft auf Hawaii im Oktober löste. Lars Heller war in seiner Altersklasse
sogar noch besser platziert, verzichtete aber aus ökologischen Gründen auf die Annahme des Hawaii-
Startplatzes.

 

Herzlichen Glückwunsch allen Startern

post

Ettlinger Altstadtlauf 2019

Vergangenen Freitag fiel pünktlich um 19:30 der Startschuss zum 15. Ettlingen Altstadtlauf.
Ca. 850 Teilnehmer absolvierten anschließend die drei Runden durch Ettlingen. Entlang der Strecke, vor
allem in der Innenstadt, herrschte eine hervorragende Stimmung durch zahlreiche Zuschauer.
Dadurch angetrieben erreichte Clemens Axtmann als schnellster Ettlinger Triathlet mit einer Zeit von
35:51 min das Ziel und belegte damit Gesamtplatz 5. Kerstin Bannwolf belegte mit einer Zeit von
44:47 min Platz 1 in ihrer Altersklasse, Monika Walter erreichte nach 49:55 min das Ziel und sicherte
sich Platz 2 in ihrer AK. Weiterhin am Start waren Tino Leyrer (45:35 min), Dirk Heesakker (47:30 min
), Rüdiger Kusterer (48:12 min) und Michael Pellinghoff (51:35 min).
Wie bereits in den vergangenen Jahren stellten sich einige Athleten des Tri-Teams in den Dienst der
anderen Läufer. Für die Zielzeiten 40 min, 45 min, 50 min, 55 min und 60 min gab es jeweils zwei
Zugläufer:
Felix Tutsch 39:28 min
Frank Scholl 39:28 min
Sascha Hagel 43:59 min
Lars Heller 43:59 min
Kerstin Horstmann-Ebeling 49:53 min
Gebhard Ebeling 49:54 min
Enrico Riebe 54:26 min
Dirk Frieske 54:45 min
Jens Kleinhans 59:12 min
Sandra Axtmann 59:12 min

post

Triathlon Forst 2019

Am 19.05. fand für einige Ettlinger Triathleten der Saisonauftakt beim 31. Heideseetriathlon
in Forst statt. Das kühle Frühlingswetter der letzten Wochen spiegelte sich dabei in der
Wassertemperatur, die wohlwollend offiziell 18 Grad betrug, wieder.
Dafür hatte Petrus ein Einsehen und schickte pünktlich zur ersten von vier Startwellen um 9 Uhr ein paar
Sonnenstrahlen. Die sieben Ettlinger Starter unter den insgesamt 358 Finishern hatten neben 1
km Schwimmen noch 30 km Radfahren und 7 km Laufen zu absolvieren. Sowohl beim
Radfahren als auch beim Laufen mussten 3 flache Runden absolviert werden und man hatte so
besonders beim Radfahren die Möglichkeit seine Mitstreiter zu beobachten. Beim traditionell
stark besetzten Feld konnten wieder einige vordere Plätze erzielt werden. Clemens Axtmann
war dabei der schnellste Ettlinger in 1:30:45 und belegte Gesamtplatz 15 und Platz 4 in der
AK M35. Dicht gefolgt kamen Tom Hauschild in 1:31:59 und Lars Heller in 1:33.27 ins Ziel.
Tom belegte den 1. Platz in der AK JunM und Lars den 2. Platz in der AK M50. Die starken
Ettlinger Ergebnisse vervollständigten Oliver Gericke mit einer Zeit von 1:37:51 und AK
M45 Platz 6, Lena Schmidt (1:52:43 und AK W30 Platz 5), Stefan Kähny (1:54:46 und  AK
M30 Platz 27) und Marco Stephany (1:59:36 und  AK M40 Platz 33).
Herzlichen Glückwunsch an alle Athleten und vielen Dank für die zahlreiche Fan-Unterstützung an der Strecke!