post

Ironman Frankfurt 2021

Nach einer kurzen Nacht ging es für Chris Baur vom Tri-Team SSV Ettlingen um 3:30 Uhr zum Frühstück.
4:45 Uhr saßen wir im Bus zum Schwimmstart am Langener Waldsee. Auf Grund des eingeschränkten Vorbereitung wollte ich unter 1:10 Stunden schwimmen,
Der Startschuss  für meine 226 Km fiel um 6:40.
Die ersten 750 m bis zur ersten Wendeboje waren echt gut.
Auf dem Rückweg zum kurzen Landgang stand die Sonne noch ziemlich tief und es war eher ein Blindflug. Zusätzlich fühlten sich die Arme schon schwer an und ich hatte das Gefühl zu hart angeschwommen zu sein. Nach dem Landgang zog sich das Feld auseinander und ich konnte meinen eigenen Rhythmus schwimmen. An Land war ich nach unglaublichen 1:03:42. Damit hatte ich überhaupt nicht gerechnet.
Ab aufs Rad.
Bis Kilometer 80 lief alles nach Plan. Dann ist mir leider eine Extension gebrochen und die Schaltung hinten hat etwas Probleme gemacht. Beides sind aber nicht die Entschuldigung für die Radzeit von 5:36 und damit ca. 30 min langsamer als geplant. Meine Beine haben einfach nicht mehr Watt „erlaubt“, ohne dass ich beim Marathon dafür bezahlt hätte.
Dafür lief er abschließende Marathon wie geplant. Auf Kilometer 24-26 wurde ich von Marcus Binngenheimer nochmal motiviert und nach 3:37 und einer neuen Bestzeit / Gesamtzeit von 10:25:37 war die Finishline erreicht.
Ein Tag voller Höhen und Tiefen ging zu Ende, mit den Worten „Chris – you are an Ironman“.

Herzlichen Glückwunsch von der Abteilung.

Schwimmstart in Frankfurt am Langener Waldsee

Schwimmstart in Frankfurt am Langener Waldsee