post

Ironman Vichy 2021

Um 6:30, wenn der Startschuss fällt und sich 1700 Athleten in den Fluss Allier bei Vichy stürzen weiss noch niemand so wirklich was dieser Tag bringen wird. Vor Allem nicht diejenigen mit den gelben Bändchen am Arm, die das zum ersten mal machen. So wie Mika Baumer der sich am 22. August zum ersten mal auf die Langstrecke über 3800m Schwimmen, 180km Radfahren und 42,2km Laufen traut. 10 Monate ist sein 18. Geburtstag nun her als er den Start von seinem Vater, Moritz Gmelin, ebenfalls am Start, bekommen hat. Ob die Vorbereitung ausreichend war muss sich heute zeigen.
Nach einem soliden Schwimm-Auftakt in 1:05 (Moritz 59min) kommt Mikas Paradedisziplin das Radfahren. Die 180 sehr bergigen Radkilometer in der Auvergne spult er in sehr starken 5:40 ab und kann sich im Familienduell auf Platz 1 setzen. Zu diesem Zeitpunkt führt Mika sogar seine gesamte Altersklasse an.
Für dieses sehr hohe Tempo muss er dann leider auf der Laufstrecke etwas büssen und bekommt nach 25km schwere Krämpfe die ein flüssiges Laufen kaum noch erlauben. Zu dem Zeitpunkt kommt auch Moritz wieder aufgelaufen und so beschließen sie die letzen 17km gemeinsam ins Ziel zu bringen.
Nach langen 11 Stunden und 48 Minuten geht dieser denkwürdige und lehrreiche Tag dann auch für beide vor toller Kulisse zu Ende.
Tolle Leistung und Glückwunsch von der Abteilung!
post

Ironman Frankfurt 2021

Nach einer kurzen Nacht ging es für Chris Baur vom Tri-Team SSV Ettlingen um 3:30 Uhr zum Frühstück.
4:45 Uhr saßen wir im Bus zum Schwimmstart am Langener Waldsee. Auf Grund des eingeschränkten Vorbereitung wollte ich unter 1:10 Stunden schwimmen,
Der Startschuss  für meine 226 Km fiel um 6:40.
Die ersten 750 m bis zur ersten Wendeboje waren echt gut.
Auf dem Rückweg zum kurzen Landgang stand die Sonne noch ziemlich tief und es war eher ein Blindflug. Zusätzlich fühlten sich die Arme schon schwer an und ich hatte das Gefühl zu hart angeschwommen zu sein. Nach dem Landgang zog sich das Feld auseinander und ich konnte meinen eigenen Rhythmus schwimmen. An Land war ich nach unglaublichen 1:03:42. Damit hatte ich überhaupt nicht gerechnet.
Ab aufs Rad.
Bis Kilometer 80 lief alles nach Plan. Dann ist mir leider eine Extension gebrochen und die Schaltung hinten hat etwas Probleme gemacht. Beides sind aber nicht die Entschuldigung für die Radzeit von 5:36 und damit ca. 30 min langsamer als geplant. Meine Beine haben einfach nicht mehr Watt „erlaubt“, ohne dass ich beim Marathon dafür bezahlt hätte.
Dafür lief er abschließende Marathon wie geplant. Auf Kilometer 24-26 wurde ich von Marcus Binngenheimer nochmal motiviert und nach 3:37 und einer neuen Bestzeit / Gesamtzeit von 10:25:37 war die Finishline erreicht.
Ein Tag voller Höhen und Tiefen ging zu Ende, mit den Worten „Chris – you are an Ironman“.

Herzlichen Glückwunsch von der Abteilung.

Schwimmstart in Frankfurt am Langener Waldsee

Schwimmstart in Frankfurt am Langener Waldsee

 

 

post

Frankfurt-City-Triathlon 2021

So langsam nimmt die Triathlon Saison richtig Fahrt auf. Und so haben Mika Gmelin, Gabi Bock und Moritz Gmelin vom Tri-Team SSV Ettlingen den Frankfurt-City-Triathlon am 1.8.2021 als Formcheck in Richtung ihrer jeweiligen Saisonhöhepunkte mitgenommen.
Ein Tolles Event mit über 2000 Startern unter Corona-Auflagen haben die Organisatoren da bei perfekten äusseren Bedingungen auf die Beine gestellt. Jedermann, Sprint, Olympische und Mittelstrecke wurde hier am Langener Waldsee und mitten in der City angeboten. Alles innerhalb eines Vormittags auf perfekt abgesperrten Strecken.
Als erster ging Moritz um 6:30 auf seine Mittelstrecke (2000m Schwimmen, 80km Radfahren und 20km Laufen). Danach startete Gabi auf der Sprintstrecke über 750m Schwimmen, 27km Rad und 5km Laufen, gefolgt von Mika auf seiner ersten Olympischen Distanz (1500m / 45km / 10km).
Während Gabi mit einer Zeit von 1h36min und Moritz (3h59min) mit jeweils 2. Plätzen in ihren Altersklassen sehr zufrieden sein durften konnte Mika seine Altersklasse dank bärenstarker Rad und Laufleistung in 2h15min sogar gewinnen.
Herzlichen Glückwunsch von der Abteilung zu diesen hervorragenden Ergebnissen.