post

Allgäu Triathlon 2019

Am 18. August fand bei bestem Wetter und hochsommerlichen Temperaturen die 37.Auflage des Allgäuer Triathlons in Bühl am Alpsee statt. Insgesamt waren über 2.700 Teilnehmer am Start, darunter auch mehrere Athletinnen und Athleten vom Tri-Team des SSV Ettlingen.

Beim „Allgäu Classic“ mussten zunächst 1900 m im klaren, aber auch kalten „Großen Alpsee“ in Immenstadt unter Zuhilfenahme des  Neo´s geschwommen werden. Nach dem Wasserstart musste man nach 1500 m einen Landgang absolvieren um danach die restlichen 400 m zu bewältigen.

Nach dem Schwimmen musste man zunächst 650 bergige Meter zurücklegen um die Wechselzone zu erreichen um dann anschließend zwei Radrunden a 42 km zu fahren.

Die neue Radstrecke ist sicherlich eines der Highlights des Allgäu Triathlon. Die bergige Stecke (1300 hm) hatte nach steilen Passagen auch technisch anspruchsvolle Abfahrten, wobei das schnellste Stück sogar mit einem überwachten Überholverbot versehen war. Zahlreiche Zuschauer feierten an den Hotspots ausgestattet mit Kuhglocken die Athleten an und sorgten für Gänsehautmomente.

Der abschließende bergige 20 km Lauf führte die Athleten entlang des Großen Alpsees. Bei mittlerweile heißen Bedingungen wurde hier den Athleten alles abverlangt. Als Highlight ist hier sicherlich der Kuhsteig bei Kilometer 16 zu nennen. Eine 500 m lange steile Rampe, welche von Zuschauern nur so gespickt war. Das Besondere am Kuhsteig ist die Enge zwischen den Athleten und den Zuschauern und die Topographie des Berges. Das letzte Stück vor dem Gipfel ist derart steil, dass die meisten Athleten zum Gehen verdonnert waren. Sicherlich ein Erlebnis, welches den Teilnehmern in bleibender Erinnerung bleibt!

Die Ergebnisse:

Sascha Hagel in 5:05:13 Stunden.  156. Platz (17.AK)

Marco Lopez in 05:11:51 Stunden.  181. Platz (11. AK)

Kerstin Bannwolf in 5:24:19 Stunden – 25. Platz (AK 6.)

Lena Schmidt in 5:46:02 Stunden – 43. Platz (AK .13)

Allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern Herzlichen Glückwunsch zu den Platzierungen!