post

Ironman Frankfurt 2019

Erfolgreiche Hawaii-Qualifikation
Auf der Strecke und am Streckenrand lieferte das Tri-Team SSV Ettlingen bei den diesjährigen
Ironman-Europameisterschaften über die Langdistanz in Frankfurt eine beeindruckende Leistung ab.
Das Rennen war beim Sieg des Doppelweltmeisters und Olympiasiegers Jan Frodeno in allen Teilen
von den besonderen äußeren Bedingungen geprägt. Die 3,8 km im Langener Waldsee waren
aufgrund der hohen Wassertemperaturen ohne Neoprenanzug zu schwimmen, starker, heißer Wind
erschwerte die auf 185 km verlängerte Radstrecke, und der Marathon in Frankfurt war bei 39 Grad zu
absolvieren. Über 1000 Starter konnten das Rennen aufgrund der harten Bedingungen nicht
beenden, aber alle 5 Einzelstarter und die beiden schnellen Staffelstarter (Moritz Gmelin und Markus
Bingenheimer) des Tri-Teams erreichten erfolgreich das Ziel, was sicher auch an der großartigen
Unterstützung lag, die viele Vereinsmitglieder an der Strecke leisteten. Herzlichen Dank dafür!
Glückwünsche gehen an den Triathlon-Rookie Carsten Lau, der für sein Debut gleich eine Langdistanz
wählte, den Ironman-Rookie Oliver Gericke, an Clemens Axtmann, Lars Heller und Felix Tutsch, der in
seiner 22. Langdistanz mit einer Zeit von 10:09 Stunden als 13. in der Altersklasse M 45 das Ticket für
die diesjährige Weltmeisterschaft auf Hawaii im Oktober löste. Lars Heller war in seiner Altersklasse
sogar noch besser platziert, verzichtete aber aus ökologischen Gründen auf die Annahme des Hawaii-
Startplatzes.

 

Herzlichen Glückwunsch allen Startern